Pflegeanleitung Renz Briefkasten

Oberflächenbehandlung

Damit Sie an Ihrer Briefkastenanlage möglichst lange Zeit Freude haben, empfehlen wir Ihnen dringend eine wöchentliche Reinigung mit handelsüblichen Mitteln. Um die Edelstahl-, ALU-eloxierten und pulverbeschichten oder lackierten Oberflächen zu erhalten, müssen die der Witterung ausgesetzten Teile regelmäßig mit warmem Wasser mit Zusätzen wie Haushaltsreiniger o.Ä. gereinigt werden. Lackierte Flächen müssen zusätzlich noch getrocknet und mit Autopolitur versiegelt (mindestens viermal pro Jahr) werden.

 

Achtung: keine essighaltigen Reinigungsmittel verwenden!

Edelstahl

Um Rückstände von der Schutzfolie zu entfernen, muss die Anlage nach der Aufstellung gereinigt werden. Die Reiniger dürfen keine Salzsäure / Chloride / Kohlenwasserstoffe enthalten.

Eisenpartikel / Schleifstäube / Späne usw. von Arbeiten in der Umgebung, müssen umgehend entfernt werden. Sie können die Passivschicht des nicht rostenden Stahls durchbrechen und zu punktförmigen Korrosionserscheinungen führen. Versuche in unserem Hause haben gezeigt, dass im Hinblick auf Reinigungswirkung, Konservierung und leichter Anwendung Fabrikate wie Weicom, Chesterton, Ambruch, Cillit, Enablitz, Stahlfix und 3M gute Ergebnisse

vorweisen können.

Aluminium

Oxydlösende oder mechanisch wirkende Putzmittel dürfen nicht verwendet werden, da sie die Eloxalschicht angreifen.

 

 

Achtung!
Aluminiumteile vor Zement, Kalk, Gips usw. schützen! Auf keinen Fall dürfen bei der Reinigung Stahlwolle, Stahlbürsten oder ähnliches verwendet werden, da solche Hilfsmittel die schützende Oberfläche verletzen und die Bildung von Fremdrost durch Abrieb ermöglichen.

 

Glas / Plexiglas

Acrylglas (Plexiglas) darf nicht mit organischen Lösungsmitteln wie Verdünnung, Alkoholen, Kraftstoffen usw. in Berührung kommen. Auch Glasreiniger enthalten meist Alkohole. Zum Reinigen nur klares Wasser mit einigen Tropfen Geschirrspülmittel und einem weichen Schwamm verwenden. Staub darf niemals trocken weggewischt werden.

Klingelkontakte

Bedürfen einer laufenden Wartung und Pflege. Mindestens einmal jährlich sollten die Kontakte durch einen Fachmann gereinigt und mit Kontaktspray behandelt werden. Hierbei muss auch überprüft werden, ob die erforderliche Betriebsspannung (elektrische Spannung max. 12 Volt) ausreichend ist.

Schloss und Scharniere

Für die Schlosspflege nur Graphit oder ein spezielles Pflegespray verwenden. Scharniere zweimal jährlich ölen.

Sonstige Hinweise

Durch den Transport oder bei der Montage von Anlagen können Verspannungen auftreten.

Verklemmte Türen lassen sich dann durch Lösen der Mutter an den Türschanieren wieder ausrichten.

Download als PDF:

Pflegeanleitung Renz Briefkasten
Pflegeanleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 25.9 KB